Zurück zur Startseite     powered by instock – der börseninformationsdienst
       
Sie sind hier: Home > S
   
  Börsenbegriff mit
 

 

SPAC

SPAC ist die Abkürzung für „Special Purpose Acquisition Company“. Das sind an der Börse notierte Vorratsgesellschaften, deren Zweck darin besteht, innerhalb von 24 Monaten andere Firmen zu übernehmen. Nachteil für Aktionäre: Zum Zeitpunkt des Aktienerwerbs ist meist ungewiß, in welche Unternehmen das eingesammelte Geld investiert wird. Erfolgt eine Übernahme, muß diese auf der Hauptversammlung abgesegnet werden. Finden sich innerhalb der Zeitspanne keine geeigneten Kaufkandidaten, wird die Gesellschaft liquidiert und das Geld an die Aktionäre ausgeschüttet.        

Börsenbegriffe mit 'S'
Sale-and-Leaseback-Geschäft
Sarbanes-Oxley Act
Savonettes
Scalping
Schlusskurs
Schulter-Kopf-Schulter-Formation
Schütt-aus-Hol-zurück-Verfahren
Scoach
SEC
Secondary Offering
Secondhand-Policen
Sekundärmarkt
Sensex 30-Index
Sentiment-Indizes
SETX-Index
Shake out
Shareholder Value
Sharpe-Ratio
Shelf Offering
Shiften
Short Squeeze
Short-Position
Short-Seller
SICAV
Sichere Hände
Slippage
Small Cap
SMI
Smoothing
Société d'Investissement à Capital Variable
Sokaiya
South-East Europe Traded Index
SOX
Sperrminorität
Spin-off
Spreads
Sprint-Zertifikate
Squeeze out
SSE 50-Index
Staatsanleihen
Stagflation
Start-Buy-Order
Stempelsteuer
Stillhalter
Stochastik
Stop Orders
Stop-Buy-Order
Straddle
Straight Bond
Strategie-Zertifikat
Strike-Price
Survivorship bias
Swap
Swaption
Switchen
Systemische Risikofaktoren

 

 
   
   
 
© Copyright 2017 by instock.de
   
Bookmark setzen: Wong It! DiggIt! Del.icio.us TechnoratiFaves Spurl! Furl It Save to Yahoo! My Web