Zurück zur Startseite     powered by instock – der börseninformationsdienst
       
Sie sind hier: Home > R
   
  Börsenbegriff mit
 

 

Reverse Floater

Ein Reverse Floater bietet Investoren auf Basis eines Referenzsatzes (6-Monats-Euribor) eine variable Verzinsung: Die Höhe der Verzinsung ist umgekehrt proportional ("reverse") zur Höhe der Geldmarktzinsen. Mit anderen Worten: Je höher die Geldmarktzinsen, desto niedriger der Kupon. Dies wird erreicht, indem bei der Kuponberechnung der variable Geldmarktsatz von einem vorher fixierten, festen Satz abgezogen wird (zum Beispiel 10 Prozent - 6-Monats-Euribor). Um einen negativen Kupon zu vermeiden, wird stets ein Floor (meist bei 0 Prozent) eingezogen.

Zielgruppe sind Investoren mit Interesse an einer variablen Verzinsung, die auf fallende Geldmarktzinsen setzen.

Börsenbegriffe mit 'R'
Rallye
Rating
RDX
Recommended List
Red Chips
Reduzieren
Regressionsgerade
REITs
Rendite
Rentabilität
Renten / Rentenwerte
Reoffer
Repackaged Bonds
Restschuldversicherung
Reuters-Einkaufsmanager-Index
Reverse Split
Rex
Rezession
Risikoprämie
Rising Wedge
ROCE
ROI / ROE
Roll-over-Kredit
RTS / RTX
Russian Depositary Receipts Index

 

 
   
   
 
© Copyright 2017 by instock.de
   
Bookmark setzen: Wong It! DiggIt! Del.icio.us TechnoratiFaves Spurl! Furl It Save to Yahoo! My Web