Zurück zur Startseite     powered by instock – der börseninformationsdienst
       
Sie sind hier: Home > C
   
  Börsenbegriff mit
 

 

Cash Flow

Cash Flow ist die englische Bezeichnung für Kassen-Zufluss, Kassen-Gewinn. Teilweise wird der Begriff auch mit Umsatzüberschuß oder Finanzüberschuß übersetzt. Cash Flow ist der Nettozugang an liquiden (flüssigen) Mitteln aus der Umsatztätigkeit und sonstigen laufenden Aktivitäten während einer Periode.

Der Cash Flow setzt sich (in Deutschland) aus Gewinnvortrag, Dividendenausschüttung, Zuführung zu offenen Rücklagen und Abschreibungen auf Anlagevermögen zusammen. Dieser erlaubt damit eine Aussage über die Selbstfinanzierungsfähigkeit eines Unternehmens.

Der Cash Flow ist schwieriger manipulierbar als der Jahresüberschuß, da Rückstellungen und Abschreibungen von Unternehmen zur zielgerichteten Steuerung des Jahresüberschußes eingesetzt werden können. Da der Cash Flow die Wirkungen dieser Art von Bilanzpolitik rückgängig macht, erweist er sich als aussagekräftiger als der in der Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesene Jahresüberschuß.

Börsenbegriffe mit 'C'
CAGR
Call
Cap
Cap-Rate
Carried Interest
Carry-Trades
Case-Shiller-Index
Cash Cow
CCI
CDax
CECExt
Cédula Hipotecaria
CEO/CFO
Certificate of Deposit
CERX
CESR
CFD
Chart
Chartanalyse
Chartist
Chartmuster
China Traded Index
Chinese Wall
Churning
CIR
Clearingstelle
Climax-Indikator
CMO
CMS-Swap
CNX
Collar
Comex
Commitment of Traders-Report
Commodity Channel Index
Commodity Futures Trading Comission
Commodity Research Bureau-Index
Comodity Exchange Incorporated
Consols
Constant Maturity Swap
Constricted Range Day
Contango
Convertible Arbitrage Strategie
Core Funds
Core Investment
Corner
Corporate Governance
Corporate Identity
Cost Average-Effekt
Cost-Income-Ratio
Coupon
Courtage
Covered Warrant
CRB-Index
Credit Crunch
CROCI-Zertifikat
Cum

 

 
   
   
 
© Copyright 2017 by instock.de
   
Bookmark setzen: Wong It! DiggIt! Del.icio.us TechnoratiFaves Spurl! Furl It Save to Yahoo! My Web