Zurück zur Startseite     powered by instock – der börseninformationsdienst
       
Sie sind hier: Home > W
   
  Börsenbegriff mit
 

 

Wave-Optionsscheine

Waves, Turbo-Zertifikate, Turbo-Optionsscheine oder Listed Index Futures (LIF) - die Emittenten gaben ihren Konstruktionen unterschiedliche Namen, aber das Prinzip ist bei allen gleich. Im Gegensatz zum "Plain Vanilla Optionsschein" gleichen diese Scheine einer Anlage in Index Futures.

Hinter diesen Scheinen steckt die Idee, überdurchschnittlich von der Bewegung des Index profitieren zu können, ohne dabei einem Zeitwertverlust ausgesetzt zu sein. Die Funktionsweise ist ganz analog zum Kauf eines Futures, mit dem Unterschied, dass anstelle der Sicherheitsleistung (beim Future) eine "Knock-out" Schwelle einkalkuliert werden muss. Diese Schwelle kennzeichnet die Stelle, an der beim Future die Sicherheitsleistung aufgebraucht wäre. Beim richtigen Future sind ab diesem Zeitpunkt Nachschusszahlungen erforderlich, so dass die Verluste theoretisch beliebig groß werden können. Beim Turbo, LIF oder Wave geht im schlimmsten Fall die Sicherheitsleistung verloren, also der komplette Kaufbetrag. Mehr als das eingesetzte Kapital kann sich so nicht in Luft auflösen. Ein weiterer Vorteil dieser Scheine: Die Stückelung erlaubt es, auch kleine Positionen aufzubauen und trotzdem eine Performance wie beim Future selbst zu erzielen.

Wegen der Unahbängigkeit von Volatilität und Restlaufzeit sind diese Optionsscheinkonstruktionen generell sehr attraktiv. Nicht zu unterschätzen ist aber das Risiko, den gesamten Kaufpreis bei Unterschreiten der Knock-out Schwelle zu verlieren. Eine strikte Beachtung der Stop-Loss-Marken ist daher unbedingt erforderlich. Die fehlende Sensitivität gegenüber Änderungen der Volatilität kann jedoch auch zu einem Nachteil gegenüber den klassischen "Plain Vanilla Optionsscheinen" führen: Zum Beispiel, wenn das Basisinstrument (der Index) fällt und gleichzeitig die Volatilität steigt (typisch bei starken Kursverlusten), dann profitiert man mit einem Put doppelt - zum Kursgewinn infolge des Verlustes des Basiswerts kommen noch die Gewinne durch die steigende Volatilität. Das optimale Einsatzszenario besteht also in einem Umfeld hoher und gleichzeitig fallender Volatilität. Hier ist mit den klassischen Optionsscheinen nur sehr schwer Geld zu verdienen.

Börsenbegriffe mit 'W'
W-Formation
Wandelanleihe
Warrant
Werthaltigkeitstest
Wertpapierportfoliofonds
Widerstandslinie
WIG 20
Window Dressing
Working Capital

 

 
   
   
 
© Copyright 2017 by instock.de
   
Bookmark setzen: Wong It! DiggIt! Del.icio.us TechnoratiFaves Spurl! Furl It Save to Yahoo! My Web