Zurück zur Startseite     powered by instock – der börseninformationsdienst
       
Sie sind hier: Home > F
   
  Börsenbegriff mit
 

 

Feindliche Übernahme

Als feindliche Übernahme wird der Kauf der Kapitalmehrheit eines Unternehmens gegen den Willen des Vorstandes, Aufsichtsrats oder der Belegschaft bezeichnet. Die Akquisition erfolgt durch den Kauf der Aktien des entsprechenden Unternehmens. Der Erwerb kann dabei direkt an der Börse erfolgen. Nach Erwerb eines bestimmten Anteils des Grundkapitals wird meist ein öffentliches Übernahmeangebot abgegeben. Inländische börsennotierte Gesellschaften haben den Übernahmekodex der Frankfurter Wertpapierbörse zu beachten. Das übernommene Unternehmen wird integriert. Nicht benötigte Unternehmensteile werden oft meistbietend verkauft. Im Englischen heißt dieser Vorgang "hostile take-over".

Börsenbegriffe mit 'F'
Fair Value
Fallen Angels
Fazilität
FED-Bias
Festverzinsliche Wertpapiere
Fibonacci-Retracement
Fiduziarische Eintragung
Fill-or-kill
Flatfee
Floating Rate Notes (FRN)
Floor
Floor Broker
FOMC
Fonds
Fonds-Boutique
Fondsshops
Fondsvermittler
Forex-Broker
Fortlaufende Notierung
Free Cash Flow
Freefloat
Freimakler
Freiverkehr
FTSE 100
FTSE Epra/Nareit Global Real Estate Index
Fundamentalanalyse
Fungibilität
Future

 

 
   
   
 
© Copyright 2017 by instock.de
   
Bookmark setzen: Wong It! DiggIt! Del.icio.us TechnoratiFaves Spurl! Furl It Save to Yahoo! My Web