Zurück zur Startseite     powered by instock – der börseninformationsdienst
       
Sie sind hier: Home > O
   
  Börsenbegriff mit
 

 

Optionsanleihe

Eine Optionsanleihe besteht aus zwei Teilen: einem Optionsschein und einer Anleihe. Der Optionsschein räumt dem Besitzer das Recht ein, Aktien innerhalb einer bestimmten Frist zu einem festgelegten Kurs zu kaufen. Der Optionsschein verfällt, wenn die Option zum letzten Handelstag nicht ausgeübt wird. Die Anleihe dagegen wird am fälligen Datum zu 100 Prozent mit einem festen Zinssatz zurückgezahlt. Für Optionsanleihen gibt es verschiedene Börsennotierungen: "m.O." oder "cum" bedeutet Anleihe mit Optionsschein, "o.O." oder "ex" dagegen ohne Optionsschein. Die Börsennotierung kann auch für den Optionsschein allein gelten.

Börsenbegriffe mit 'O'
Ofix 10
Omega
OTC Bulletin Board
Over the counter (OTC)
Outside Day (OD)
Outperformer / Outperform
Optionsschein
Option
Offenmarktausschuss
ODAX
OPEC
OIBDA
Orderbuch

 

 
   
   
 
© Copyright 2017 by instock.de
   
Bookmark setzen: Wong It! DiggIt! Del.icio.us TechnoratiFaves Spurl! Furl It Save to Yahoo! My Web