Zurück zur Startseite     powered by instock – der börseninformationsdienst
       
Sie sind hier: Home > O
   
  Börsenbegriff mit
 

 

Optionsschein

Optionsscheine sind Wertpapiere, die an der Börse gehandelt werden. Optionsscheine berechtigen die Käufer, während einer bestimmten Laufzeit Aktien zu kaufen. Preis (=Basispreis) und Anzahl der Aktien wurden vorher festgelegt.

Es gibt zwei verschiedene Optionsscheinarten, Call- und Put-Optionsscheine. Call-Optionsscheine berechtigen zum Kauf von Aktien. Mit Call-OS können Anleger auf steigende Kurse spekulieren. Put-Optionsscheine berechtigen zum Verkauf der Aktien. Mit Put-OS kann auf sinkende Kurse spekuliert werden.

Im Gegensatz zu Aktien werden Optionsscheine durch eine Frist bestimmt (Laufzeit). Wenn innerhalb dieser Frist die eingeräumte Option nicht ausgeübt wird, kommt es zu einem Totalverlust. Das Risiko von Optionsscheinen ist gegenüber Aktien - bei denen man eine schwache Börsenphase einfach aussitzen kann - wesentlich größer. Je kürzer die Laufzeit, desto risikoreicher ist der Optionsschein.

Börsenbegriffe mit 'O'
Ofix 10
Omega
OTC Bulletin Board
Over the counter (OTC)
Outside Day (OD)
Outperformer / Outperform
Option
Optionsanleihe
Offenmarktausschuss
ODAX
OPEC
OIBDA
Orderbuch

 

 
   
   
 
© Copyright 2017 by instock.de
   
Bookmark setzen: Wong It! DiggIt! Del.icio.us TechnoratiFaves Spurl! Furl It Save to Yahoo! My Web