Zurück zur Startseite     powered by instock – der börseninformationsdienst
       
Sie sind hier: Home > R
   
  Börsenbegriff mit
 

 

Regressionsgerade

Die Regressionsgerade ist eine statistische Größe, die unter anderem in der Portfoliotheorie eingesetzt wird. Dazu wird eine Aktie zu verschiedenen Zeitpunkten mit der Entwicklung eines zugrundeliegenden Index verglichen. Beide Ergebnisse werden in einem Koordinatensystem (eine Achse die Aktienrendite, die andere der Indexrendite) abgetragen. Die so entstehenden Punkte werden mit Hilfe der Regressionsgerade verbunden. Diese beschreibt nun den Zusammenhang zwischen den zu erwartenden Renditen der beobachteten Aktie und dem zugrundeliegenden Index. So kann aus der Regressionsgeraden abgelesen werden, um wieviel die Aktie bei einem Indexanstieg von 10 Prozent zulegen dürfte. Aktien, die mit dem Index stark korrelieren, haben in der Regel eine steigende beziehungsweise positive Regressionsgerade. Aktien, die einen gegenläufigen Zusammenhang aufweisen, haben meist eine negative oder fallende Regressionsgerade.

Börsenbegriffe mit 'R'
Rallye
Rating
RDX
Recommended List
Red Chips
Reduzieren
REITs
Rendite
Rentabilität
Renten / Rentenwerte
Reoffer
Repackaged Bonds
Restschuldversicherung
Reuters-Einkaufsmanager-Index
Reverse Floater
Reverse Split
Rex
Rezession
Risikoprämie
Rising Wedge
ROCE
ROI / ROE
Roll-over-Kredit
RTS / RTX
Russian Depositary Receipts Index

 

 
   
   
 
© Copyright 2017 by instock.de
   
Bookmark setzen: Wong It! DiggIt! Del.icio.us TechnoratiFaves Spurl! Furl It Save to Yahoo! My Web